Als Gründungsdatum des "Gesangvereins zu Bönstadt" ist der 10. Dezember 1862 überliefert. Auf dem Titelblatt seines handgeschriebenen Liederheftes hat es Christian Wenzel festgehalten. Der "Gesangverein zu Bönstadt" war ins Leben gerufen.

Der junge Verein stand schon bald in der Mitte des gesellschaftlichen Lebens der Gemeinde, wie ein Eintrag in der Ortschronik aus dem Jahre 1863 beweist.

 

Der Großherzog Ludwig der III. von Hessen-Darmstadt war auf der Durchreise und mit anderen Honoratioren "...empfing ihn der Gesangverein mit dem Vortragen des 1. Verses der Nationalhymne: <Heil unserem Fürsten,heil!> ...". Auch ist aus dem Jahre 1864 ein weiterer Auftritt beim 25jährigen Sängerfest in Nieder-Wöllstadt überliefert.

 

Bemerkenswert ist, dass der Name "Germania" bei der Gründung noch nicht auftaucht, jedoch auf unserer noch heute existierenden und in Ehren gehaltenen Fahne von 1884 erscheint.

 

Von 1900 bis 1902 geriet das Vereinsleben völlig in Vergessenheit. Erst Herr Lehrer Kröll übernahm im Jahre 1902 wieder die Initiative zur Belebung des Vereins, der dann im Jahre 1912 sein 50jähriges Stiftungsfest feierte.